Monday 25. May 2020

Vom Thema zum erfolgreichen Veranstaltungskonzept

 

Modul 1         Was Sie bewegt, andere zu bewegen

 

Sie setzen sich mit Ihrer persönlichen Motivation als ReferentIn und mit den Werthaltungen der christlich orientierten Erwachsenenbildung auseinander.

 

AbsolventInnen dieses Moduls…

WISSEN

kennen

  • den christlich orientierten Bildungsbegriff und spirituelle Grundhaltungen
  • die wichtigsten und relevanten Strukturen der Erwachsenenbildung  sowie der Kirche und erwachsenenbildungs-relevanter Institutionen
  • Grundsätze christlicher (Glaubens- und) Soziallehre

 

FÄHIGKEITEN/SKILLS

können

  • ihr Ausbildungsziel formulieren
  • zur Arbeitsfähigkeit der Gruppe beitragen

 

HALTUNGEN/KOMPETENZEN

können

  • sich in der Pluralität des Christlichen und der christlichen Erwachsenenbildung verorten

verfügen über

  • eine grundsätzliche Haltung der Selbstreflexion

kennen

  • ihre persönliche Motivation als ErwachsenenbildnerIn zu arbeiten

 


 

Modul 2         Wie Sie Lernen zum Erlebnis machen

 

Sie beschäftigen sich in Theorie und Praxis mit verschiedenen Lehr- und Lernformen für Erwachsene.

 

AbsolventInnen dieses Moduls…

WISSEN

kennen

  • die verschiedenen Lehr- und Lernformen für Erwachsene
  • eine adäquate Didaktik und Methodik für Erwachsene

 

FÄHIGKEITEN/SKILLS

können

  • aktivierende Methoden verstehen und sie situationsgemäß einsetzen
  • Gruppenprozesse initiieren
  • Persönliche Lernprozesse Einzelner fördern
  • ihre eigene Lernbiographie reflektieren

 

HALTUNGEN/KOMPETENZEN

können

  • ihr pädagogisches Handeln reflektieren
  • Maßnahmen für erlebnisorientierte (anregende) Bildung ableiten

 


 

Modul 3         Themen wählen, gestalten, vermitteln

 

Sie können Themen und Zielgruppen der Erwachsenenbildung optimal miteinander verbinden.

 

AbsolventInnen dieses Moduls…

WISSEN

kennen

  • verschiedene Methoden der Themenfindung
  • verschiedene Methoden teilnehmerInnenorientierter Bedarfs- und Bedürfniserhebung
  • den Aufbau von Veranstaltungen
  • den Ablauf von Lernprozessen
  • verschiedene Methoden der Evaluation

 

FÄHIGKEITEN/SKILLS

können

  • inhaltliche Materialien und Lernunterlagen methodisch flexibel aufbereiten
  • sich aktueller, verlässlicher und moderner Informationsquellen bedienen
  • das Konzept der rollenden Planung umsetzen
  • auf die Gruppendynamik eingehen
  • Bildungsveranstaltungen für Erwachsene eigenständig planen und durchführen

 

HALTUNGEN/KOMPETENZEN

berücksichtigen

  • ihre eigene Lernbiographie und die der Teilnehmenden bei Wahl und Bearbeitung des Themas

 

besitzen

  • Offenheit, Flexibilität und Veränderungsbereitschaft in Bezug auf neue Themen sowie auf Gruppenprozesse

 


 

Modul 4         Kommunikation konkret

 

Sie lernen die Grundlagen von Austausch und Begegnung kennen und erweitern ihr eigenes Kommunikationsverhalten.

 

AbsolventInnen dieses Moduls…

WISSEN

kennen

  • Grundlagen der Kommunikationstheorie
  • verschiedene Techniken der Rhetorik und der Kommunikation mit Gruppen
  • die Bedeutung von Diversität, Gender und Multikulturalität für Gesellschaft und für Bildungsprozesse
  • Methoden für die Vermittlung dieses Themenbereichs auf individueller sowie auf organisationeller Ebene

 

FÄHIGKEITEN/SKILLS

kennen

  • ihr eigenes Kommunikationsverhalten

können

  • vor Gruppen sprechen und Gruppen authentisch anleiten
  • gendergerechte Sprache anwenden
  • mit Vielfalt in Gruppen umgehen
  • schwierige kommunikative Situationen bewältigen

sind bereit

  • ihr eigenes Kommunikationsverhalten weiterzuentwickeln
  • Vielfalt als Wert anzuerkennen

 

 

HALTUNGEN/KOMPETENZEN

können

  • Feedback geben und annehmen
  • wertschätzend mit anderen umgehen

gehen

wertschätzend mit anderen um

sind bereit

ihr eigenes Kommunikationsverhalten weiterzuentwickeln

 


 

Modul 5         Moderieren, präsentieren, überzeugen

 

Sie gewinnen Sicherheit und bekommen Handwerkszeug, um Inhalte für Gruppen verfügbar zu machen und Gruppen zu guten Ergebnissen zu führen.

 

AbsolventInnen dieses Moduls…

WISSEN

kennen

  • Grundlagen der Moderation
  • Anforderungen an ModeratorInnen
  • diverse Präsentationstechniken

 

FÄHIGKEITEN/SKILLS

können

  • Gruppen, Prozesse und Themen moderieren
  • sich selbst und Inhalte präsentieren

 

HALTUNGEN/KOMPETENZEN

 

haben

  • ein sicheres Auftreten
  • einen selbstkritischen und achtsamen Umgang mit Themen und Gruppen

 


 

 

Modul 6         Wahlpflichtmodule zur persönlichen Schwerpunktsetzung

 

Folgende Seminare können dafür zur Auswahl stehen:

 

  1. Dynamik von Gruppen
  2. Grundlagen der Projektarbeit
  3. Kraftfeld Team
  4. Sprache und Stimme
  5. Aufbauseminar zum Thema: Wie Sie Lernen zum Erlebnis machen
  6. Aufbauseminar zu den Themen Diversität, Interkulturalität und Gender

Diversität und

  • Geschlecht
  • Alter/Generation
  • Migration

 

Modul 7         Learning by doing

 

An der praktischen Erfahrung lernen: Planung, Durchführung und Dokumentation von mindestens einem Praxisprojekt, seine Präsentation und gemeinsame Reflexion.

 

AbsolventInnen dieses Moduls…

WISSEN

kennen

  • die einzelnen Phasen eines Projektes und die damit verbundenen Arbeitsschritte

 

FÄHIGKEITEN/SKILLS

können

  • in der Praxis ein Projekt auswählen, planen, durchführen, evaluieren und dokumentieren
  • das Projekt/die Veranstaltung in all ihren Phasen präsentieren und reflektieren

 

HALTUNGEN/KOMPETENZEN

können

  • erworbenes Wissen und Fertigkeiten anwenden und praktisch umsetzen
  • die Tätigkeit als ErwachsenenbildnerIn in Alltag und Beruf integrieren

 


 

Modul 8         Die Welt – die anderen – und ich. Tage der Persönlichkeitsbildung

 

Sie bekommen die Gelegenheit, sich mit Ihrer Rolle und den Aufgaben in der Erwachsenenbildung in Einklang zu bringen.

 

AbsolventInnen dieses Moduls…

WISSEN

kennen

  • die Grundlagen der Resilienzforschung
  • die Prinzipien von Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung

 

FÄHIGKEITEN/SKILLS

können

  • sich mit ihrer eigenen Biographie auseinandersetzen
  • ihre Rolle(n) mit den Aufgaben in der Erwachsenenbildung in Einklang bringen
  • die eigenen Werte und Normen benennen
  • Fremdwahrnehmung und Selbstwahrnehmung kritisch reflektieren

 

HALTUNGEN/KOMPETENZEN

gewinnen an

  • Konfliktfähigkeit
  • Kritikfähigkeit
  • Begeisterungsfähigkeit
  • Selbstwert und Kongruenz
  • Fähigkeit, die eigenen Möglichkeiten und Grenzen zu erkennen

 


 

Der Lehrgang umfasst 8 Module mit insgesamt 15,5 Seminartagen; alle bis auf Modul 7 (1 Seminartag) und Modul 8 (Tage der Persönlichkeitsbildung, 4 Seminartage) jeweils 1,5 Seminartage.

(1 Seminartag wird mit 8 AE berechnet, bei 1,5 Seminartagen ist jeweils eine Übernachtung einzuplanen.)

Seite merken Seite weiterempfehlen Seite drucken
Darstellung:
http://www.forumkeb.at/