Sonntag 19. November 2017

Forum Jahrestagung 2017

 

Von 13. bis 14. November 2017 ging die heurige Jahrestagung des Forums Katholischer Erwachsenenbildung in Puchberg bei Wels erfolgreich über die Bühne.

Angst ist heute wieder stärker zu einem gesellschaftlichen Phänomen geworden, das von Politik und Medien geschürt und benutzt wird. Die Erwachsenenbildung steht vor der Aufgabe, diese Entwicklungen zu verstehen, um mit ihren Angeboten gezielt darauf reagieren zu können. Der Fokus wurde dabei aus Sicht der Erwachsenenbildung auf die Bedingungen, Auslöser und Auswirkungen für solche Prozesse gesetzt.

Umrahmt wurde das Tagungsprogramm von zwei Feierlichkeiten – der Verleihung des Preises der Katholischen Erwachsenenbildung 2017 sowie dem Festakt zu 20 Jahre Forum Katholischer Erwachsenenbildung.

 

Angst verstehen – Schwerpunkte des Programms

 

Den Einstieg ins Thema bildete ein Referat der Psychologin Boglarka Hadinger, die dem „Wesen und Sinn der Angst“ nachspürte. Auf der politischen Ebene befand sich der Vortrag der Politikwissenschaftlerin Kathrin Stainer- Hämmerle. Sie ging in erster Linie den Emotionen und ihren (kulturell verankerten) Auswirkungen auf menschliches und politisches Handeln auf den Grund.

Mit Humor begegnete der Coach, Autor, Persönlichkeitstrainer und Clown Klaus Werner-Lobo dem Thema, dem es mithilfe von kurzen Einheiten zwischen den Vorträgen darum ging, den Teilnehmenden sowohl in Theorie als auch Praxis, ein anderes Verhältnis zu ihren Ängsten und ihrem Versagen zu vermitteln.

Grundlage dafür war sein renommiertes Programm „narrenFREI“, das darauf abzielt, den Menschen von inneren und äußeren Zwängen zu befreien (https://www.klauswerner.com/)

 

In einem zweiten Tagungsblock lud die Theologin Sabine Bobert auf eine Reise ins mystische Christentum ein. Denn letztlich sei das Ziel der christlichen Mystik: Glückseligkeit in der Einheit mit Gott zu leben.

 

Verleihung des Preises der Katholischen Erwachsenenbildung

 

Ein weiterer Höhepunkt der Tagung war die Verleihung des Preises der Katholischen Erwachsenenbildung. Prämiert wurde ein Projekt des Katholischen Bildungswerkes Oberösterreich.

Im Kurzlehrgang „Aufeinander zugehen.“ Mit Weiterführung in Form der Reihe „Miteinander weitergehen“ wird Engagierten in der Flüchtlingsbegleitung gezielt Basis- und Hintergrundwissen im Umgang mit Asylwerbenden sowie Erfahrungsaustausch geboten.

Die Würdigung des Siegerprojektes erfolgte durch die Sprecherin der Jury Dr. Margarete Wallmann.

 

Das Forum Katholischer Erwachsenenbildung feiert sein 20- Jahresjubiläum

 

Seit nunmehr 20 Jahren steht das Forum Katholischer Erwachsenenbildung für ein breites Spektrum moderner Bildungsarbeit und stellt dabei immer den Menschen und seine persönliche Entfaltung in den Mittelpunkt. Als Dachverband vernetzt das Forum rund 70 Mitgliedseinrichtungen in kirchlicher Trägerschaft.

Im Rahmen der Feierlichkeiten kamen nicht nur Entscheidungsträger aus der Katholischen Erwachsenenbildung zu Wort, es wurde zurück und viel mehr in die Zukunft geblickt.

 

Fotogalerie folgt in Kürze!

Seite merken Seite weiterempfehlen Seite drucken
Darstellung:
http://www.forumkeb.at/