Monday 25. May 2020

Elternsein dagegen sehr...

Elternsein dagegen sehr…

Utl.: Abschlussveranstaltung zum Projekt „Sprach- und Leseförderung“ der Katholischen Elternbildung

 

Vergangenen Freitag, 13. März 2015, lud die Katholische Elternbildung zur Abschlussveranstaltung des Projektes „Sprach- und Leseförderung als Thema innovativer Elternbildung“ ins Literaturhaus Wien.

Viele Interessenten und ElternbildnerInnen aus ganz Österreich fanden sich zu einem informativen und unterhaltsamen Abend in den Räumlichkeiten des Literaturhauses ein, um die Ergebnisse des 3-jährigen Projektes (Laufzeit: Mai 2012 bis April 2015) in Erfahrung zu bringen.

Geboten wurden eine detaillierte Präsentation des gesamten Projektablaufs sowie Videoeinspielungen der Projektverantwortlichen zur Realisierung in der Praxis.

Schlusspunkt bildete ein Poetry Slam zum Thema „Elternsein dagegen sehr“, das von den talentierten SlammerInnen auf ganz unterschiedliche Weise interpretiert wurde.

 

Zwtl.: Ergebnisse des Projektes „Sprach- und Leseförderung als Thema innovativer Elternbildung“

Bereits seit Mai 2012 reagiert die Katholische Elternbildung mit der Projektrealisierung auf die zunehmende Verunsicherung und Herausforderung vieler Eltern in Bezug auf die Begleitung ihrer Kinder bei der Sprach- und Leseentwicklung.

Finanziell unterstützt wird das Projekt von Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Frauen, des Bundesministeriums für Familien und Jugend, einer Stiftung sowie durch die Kooperation mit dem Projekt „Buchstart“ des österreichischen Bibliothekswerks.

Von zentraler Bedeutung dabei ist, das Bewusstsein der Eltern zu stärken, dass es schon ab den allerersten Lebensmonaten der Kinder wichtig ist, zu erzählen und vorzulesen. Dies ist ein wesentlicher Faktor zur frühen Sozialisation.

Im Zuge der Projektlaufzeit sind daher diverse Arbeitsunterlagen und Broschüren entstanden, die in sogenannten Bücher-Schatzkisten zu verschiedenen Themen und für unterschiedliche Altersgruppen als Unterstützung für die Arbeit in Eltern-Kind-Gruppen dienen sollen.

Mit diesen Materialien werden in 3 Jahren ca. 45.000 Eltern und ihre Kinder erreicht.

Daneben werden kontinuierlich Vorträge, Seminare und Workshops zu diesem Themenschwerpunkt angeboten und gefördert.

Bei den insgesamt ca. 550 projektbezogenen Veranstaltungen werden noch bis April 2015 ca. 12.500 TeilnehmerInnen erreicht.

 

Zwtl: Katholische Elternbildung im Forum Katholischer Erwachsenenbildung

Die Katholische Elternbildung im Forum Katholischer Erwachsenenbildung in Österreich ist der größte Anbieter im Bereich der institutionellen Elternbildung.

Katholische Elternbildung unterstützt und begleitet Eltern in ihren Aufgaben als Erziehende. Die Beziehung zwischen Eltern und Kindern, eine gute Kommunikationsbasis, sowie der respektvolle und liebevolle Umgang miteinander, stehen dabei im Vordergrund.

Seit 1994 werden österreichweit kontinuierlich spezielle Angebote für Eltern entwickelt, die den Bedürfnissen der Eltern von Kindern im Alter zwischen 0 und 18 Jahren und den jeweiligen regionalen Gegebenheiten entsprechen.

 

Rückfragehinweis:

Brigitte Lackner, MAS

Forum Katholischer Erwachsenenbildung in Österreich

Elternbildung

1030 Wien, Erdbergstraße 72/8

T: 01- 3170510- 16, Mobil: 0650/49 777 80

M: elternbildung@forumkeb.at, W: www.elternbildung.or.at, www.sprache-hilft.at

 

DOWNLOAD: PDF

Seite merken Seite weiterempfehlen Seite drucken
Darstellung:
http://www.forumkeb.at/